AGB für Kurse

1. Anmeldung für Kurse

Bitte melden Sie sich frühzeitig an: schriftlich, per Fax oder E-Mail, telefonisch oder persönlich. Geben Sie dabei Ihre persönlichen Daten an. Anmeldungen sind verbindlich. Die Kursgebühr (ausgenommen bei Vorträgen) überweisen Sie bitte auf das Konto: Seminarzentrum HERTZ, Irene W. Damböck,
Konto Nr. 51 96 18 bei der VR-Bank Rottal Inn, BLZ 740 618 13.
Für Überweisungen aus dem EU-Ausland: Bitte geben Sie bei EU-Standardüberweisungen unsere Internationale Bank-Kontonummer (IBAN) und unsere SWIFT-Adresse (siehe Seite 66) auf der Überweisung an. So berechnet Ihnen Ihr Kreditinstitut für die Überweisung nur noch die im Inland übliche Bankgebühr.

2. Rücktritt/Storno (nur schriftlich oder per Fax)

Bei Rücktritt bis spätestens 2 Wochen vor dem jeweiligen Kurs-/Lehrgangsbeginn wird eine Stornogebühr von € 25,- berechnet (bei Kursen unter € 40, – fällt hier noch keine Stornogebühr an). Danach wird die Hälfte der Kurs-/ Lehrgangsgebühr berechnet. Ab dem 3. Tag vor Kurs-/Lehrgangsbeginn ist die volle Kurs-/ Lehrgangsgebühr zu bezahlen.
Dies gilt auch bei Nichterscheinen oder Kursabbruch.

3. Wiederholung von Kursen

Wenn Sie bereits einmal an einem Kurs teilgenommen haben, oder einen Lehrgang innerhalb von 2 Jahren nach Beendigung wiederholen möchten (soweit angeboten), erhalten Sie unter Vorlage der Teilnahmebescheinigung 50% Ermäßigung auf die Kursgebühr – soweit nicht anders vermerkt. Weitere Ermäßigungen entfallen dann.

4. Ausübung der Heilkunde

Wir weisen darauf hin, dass die Ausübung der Heilkunde im Sinne des Gesetzes nur dem Heilpraktiker oder Arzt erlaubt ist.

5. Haftung

Wir weisen darauf hin, dass die Kurs- und Lehrinhalte Empfehlungen darstellen. Die jeweilige Anwendung und Durchführung ist in jedem Fall eine Entscheidung, die der Teilnehmer unter Abwägung der entsprechenden Situation selbst zu treffen hat. Aus etwaigen Folgen können keinerlei rechtliche oder anderweitige Ansprüche gegenüber dem Dozenten oder dem SzH geltend gemacht werden.

6. Ton- und Bildaufnahmen

… sind während der Veranstaltungen nicht gestattet. Alle Rechte sind dem SzH vorbehalten.

7. Urheberschutz

Die Unterrichtsmaterialien (insbesondere Skripten/Lehrpläne) werden dem Teilnehmer ausschließlich zur alleinigen und nicht übertragbaren persönlichen Nutzung überlassen. Diese sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des SzH bzw. des Verfassers unzulässig.

8. Gerichtstand ist Eggenfelden!